Rollladen-Guide

Mehr Komfort mit elektrischen Rollläden

Rollladen Guide

Mehr Komfort mit elektrischen Rollläden

Die Vorteile von Rollläden liegen auf der Hand: Sie verdunkeln nicht nur, sie sind auch ein perfekter Sonnenschutz, wenn die Temperaturen steigen. In den dunkleren Monaten schützen sie vor fremden Blicken und im Winter sorgen sie zuverlässig dafür, dass die Wärme im Haus bleibt. Doch je größer das Haus oder die Wohnung, desto anstrengender und zeitaufwendiger wird das Hochziehen und Herunterlassen der Rollläden in den einzelnen Räumen. Auch für breite Fensterfronten im Wohn- oder Schlafbereich oder schwer zugängliche Fenster, beispielsweise in Dachschrägen oder im Treppenhaus, bringen elektrische Rollläden oder Raffstoren optimalen Komfort.

 

Erfahren Sie hier alles, was Sie rund um das Thema Sicht- und Sonnenschutz wissen sollten. Von Gurtwicklern über elektrische Rollladensteuerung bis hin zu komfortablen Markisenantrieben – die cleveren Automatisierungslösungen ersparen Ihnen viele lästige Handgriffe im Alltag und sorgen dauerhaft für mehr Wohnkomfort. Doch welche Lösungen eignen sich für welche Wohnsituation? Welche Steuerungsmöglichkeiten von elektrischen Rollläden und -Markisen gibt es? Und was sollte man beim Einbau beachten? Dieser Guide hilft Ihnen bei der Orientierung.

WAS IST EIN ELEKTRISCHER GURTWICKLER?

Das tägliche Ziehen am Gurt, um die Rollläden morgens und abends in Bewegung zu setzen, gehört für viele Menschen zum Alltag. Ein elektrischer Gurtwickler nimmt Ihnen diesen manuellen Kraftaufwand ab. Dank der Kombination aus Antrieb und Steuerung öffnen und schließen die Rollläden mit einem Tastendruck von ganz alleine, die Elektronik übernimmt das Auf- und Abwickeln des Rollladengurtes. Das ist gerade bei großen Fensterflächen mit schweren Rollläden ein deutlicher Komfortvorteil.
PRODUKTVARIANTEN1

WELCHE PRODUKTVARIANTEN GIBT ES?

Elektrische Gurtwickler gibt es sowohl als Aufputz- wie als Unterputz-Variante. Letztere ist sicherlich die elegantere Lösung, weil die Gurtbandrolle unsichtbar in der Wand verschwindet. Doch nicht überall ist ausreichend Platz dafür vorhanden und in vielen Wohnungen und älteren Häusern sind schon Aufputz-Modelle verbaut. Das Gurtband wird dabei in einem sogenannten Schwenkwickler, der sich „auf Putz“, also außen auf der Wand, befindet, eingezogen.

 

Für beide Gurtwicklervarianten gibt es zur Automatisierung komfortable elektrische Rollladen-Modelle, die sich unkompliziert nachrüsten lassen. Vor der Kaufentscheidung sollten Sie allerdings auf die Einbaumaße und die erforderliche Zugleistung achten, damit der Rollladen auch mit genügend Power bewegt wird. Außerdem wird ein Stromanschluss in der Nähe benötigt, um den elektrischen Gurtwickler in Betrieb zu nehmen.

UNKOMPLIZIERT-NACHRÜSTEN

ELEKTRISCHE GURTWICKLER UNKOMPLIZIERT NACHRÜSTEN

Die Installation eines elektrischen Gurtwicklers ist denkbar einfach und in nur vier Schritten und in rund 10 bis 15 Minuten erledigt.

1. Zunächst müssen Sie die Rollläden herunter fahren.

2. Anschließend kann der alte Gurtwickler aus der Vorrichtung herausgenommen werden. Das Gurtband wird daraufhin in den elektrischen Gurtwickler eingespannt.

3. Danach wird der elektrische Gurtwickler in den Gurtkasten eingesetzt.

4. Sobald er über den Netzstecker an die Stromversorgung angeschlossen wird, ist er betriebsbereit.

Die vier Schritte können Sie sich auch mit Bildern auf unserem Instagram-Kanal anschauen. Da für den Einbau weder Wände aufgestemmt noch Leitungen verlegt werden müssen, eignen sich die Geräte auch ideal für Mietwohnungen.

ERKLÄR-VIDEO ZU ELEKTRISCHEN GURTWICKLERN

In diesem Video können Sie sich anschauen, wie elektrische Rollläden den Alltag spürbar erleichtern und wie spielend leicht der Einbau eines elektrischen Gurtwicklers gelingt:

RolloTron leicht erklärt Video ansehen
RolladenSteuerung

WIE WIRD DER ELEKTRISCHE
ROLLLADEN GESTEUERT?

Je nach Gurtwickler-Modell gibt es verschiedene Steuerungsoptionen. Bei den Einstiegsprodukten lässt sich der elektrische Rollladen über eine Auf- und Abtaste direkt am Gerät hoch- und runterfahren. Komfortabler wird es bei elektrischen Gurtwicklern mit integrierter Zeitschaltuhr: Dann setzen sich die Rollläden zu festen Zeiten in Bewegung. Dabei können Sie mit dem Wochenprogramm für jeden Tag unterschiedliche Wunschzeiten hinterlegen. So öffnen sich die Rollläden an den Wochenenden beispielsweise später als unter der Woche, damit die Bewohner ausschlafen können. Bei Modellen mit einer sogenannten Astrofunktion ist auch eine tageslichtabhängige Steuerung möglich: Über die Eingabe der Postleitzahl ermittelt das Gerät die örtlichen Dämmerungszeiten und öffnet und schließt den Rollladen entsprechend mit dem Sonnenauf- bzw. –untergang.

In Kombination mit einem Sonnensensor lassen sich die Rollläden auch wetterabhängig in Position bringen. Der Sensor wird einfach mit Saugnäpfen an der Fensterscheibe befestigt. Ab einer bestimmten Sonnenlichtintensität fährt der elektrische Rollladen dann ganz automatisch nach unten – auch wenn die Bewohner nicht zu Hause sind. Dadurch liegen die Wohnräume angenehm im Schatten und heizen sich nicht so sehr auf. Gleichzeitig werden Möbel, Teppiche und empfindliche Pflanzen vor starkem Sonnenlicht geschützt.

iPhone10_küche_rollladen

LASSEN SICH GURTWICKLER IN EIN SMART HOME EINBINDEN?

Ja, wenn sie über Funk gesteuert werden können. Elektrische Rollladengurtwickler mit Funkschnittstelle eröffnen vielfältige Komfort-Vorteile. Zum einen lassen sich die Funkgeräte untereinander vernetzen. Eines der eingebauten Modelle dient dann als Zentrale und steuert per Funk alle anderen elektrischen Rollladenantriebe im Haus mit an. Zum anderen können Funk-Gurtwickler auch in eine Hausautomation eingebunden werden. Dann ist auch eine bequeme Steuerung per Smart Home App möglich – vom heimischen Sofa ebenso wie von unterwegs. So haben Sie jederzeit die Kontrolle über Ihren Sonnenschutz und sind nicht an feste Zeiten gebunden. So können Sie beispielsweise an einem Sommertag noch vom Büro aus die Rollläden an den südlich gelegenen Fenstern schließen, damit die Räume angenehm kühl bleiben.

In Kombination mit einem Sprachassistenten wie Amazon Alexa oder Google Assistant ist auch eine Steuerung per Zuruf problemlos möglich. Zudem lassen sich die elektrischen Rollläden mit weiteren Smart Home Komponenten wie Licht, Heizung oder Elektrogeräten ganz nach Wunsch in individuellen Szenen verbinden. Dann laufen verschiedene automatisierte Anwendungen gleichzeitig ab: Zum Beispiel schließen mit nur einem Tastendruck die Rollläden im Wohnzimmer, parallel schaltet sich die Beleuchtung ein und die Heizung fährt auf die Wunschtemperatur hoch.

ELEKTRISCHE GURTWICKLER VON RADEMACHER - WER KANN WAS?

RADEMACHER hat für jeden Wunsch und jede Wohnsituation den passenden Gurtwickler im Programm.

Alle Gurtwickler mit Funktionen im Überblick:

WAS IST EIN ROLLLADENMOTOR?

Ein Rollladenmotor, auch Rohrmotor genannt, ist ein elektrischer Antrieb, der direkt in die vorhandene Antriebswelle des Rollladens verbaut wird. Er automatisiert das Öffnen und Schließen, der Sonnenschutz lässt sich also bequem per Knopfdruck bewegen. Rollladenmotoren können sowohl in innenliegenden Einbaukästen als auch in Vorbaukästen außen an der Fassade installiert werden.

TESTS UND ERFAHRUNGSBERICHTE

Wie die Nachrüstung eines elektrischen Gurtwicklers im Detail aussehen kann, hat der Smart Home Experte Chris Bertko für uns sehr ausführlich getestet und beschrieben. Erfahren Sie alles rund um die smarten Möglichkeiten, den Einbau und die Steuerung im Alltag!

DIE_UNTERSCHIEDE

ROLLLADENMOTOR VS. ELEKTRISCHER GURTWICKLER - DIE UNTERSCHIEDE

Die Rohrmotoren werden in der Antriebswelle des Rollladens, also direkt im Rollladenkasten verbaut. Nach dem Einbau sind sie unsichtbar, denn ein Rollladenband ist im Gegensatz zu elektrischen Gurtwicklern nicht mehr nötig, um den Sicht- und Sonnenschutz zu bewegen.

arten_rolladenmotore

WELCHE ARTEN VON ROLLLADENMOTORE GIBT ES?

Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Varianten von elektrischen Rollladenantrieben: Einstiegsprodukte sind in der Regel mechanische Rohrmotoren. Das bedeutet, dass der Fachhandwerker die Endpunkte mechanisch direkt am Motorkopf einstellen muss.

Ein elektronischer Rollladenantrieb verfügt hingegen über eine automatische Endpunkteinstellung, d.h. er lernt bei der ersten Fahrt seine Endpunkte und die Drehrichtung ganz einfach automatisch. Zudem besitzen qualitativ hochwertige Produkte eine Blockier- und Hinderniserkennung. Trifft der Rollladen beim Schließen auf ein Hindernis, etwa einen Blumentopf, stoppt er und fährt wieder in die Gegenrichtung. Die Blockiererkennung schützt den Rollladen, falls er im Winter an der Fensterbank angefroren ist. In diesem Fall stoppt der Motor ebenfalls, um Schäden zu vermeiden. Die dritte Variante sind Rohrmotoren mit Funk-Schnittstelle. Diese können unkompliziert in ein Smart-Home-System integriert und bequem per App oder Sprache gesteuert werden.

Steuerungen_rollläden

WIE STEUERT MAN ELEKTRISCHE ROLLLÄDEN?

Rollladenmotore lassen sich über einen handelsüblichen Wandschalter mit Auf- und Abtaste ganz einfach öffnen und schließen. Wer sich mehr Komfort wünscht, kann die Motoren auch mit einer Zeitschaltuhr kombinieren. Diese wird wie ein normaler Schalter direkt in der Wand installiert. Je nach Modell stehen verschiedene Steuerungsoptionen zur Verfügung, beispielsweise eine Zeitautomatik, Tages- und Wochenprogramme oder die Astrofunktion, die den Rollladen entsprechend der örtlichen Dämmerungszeiten bewegt. In Kombination mit einem Sonnensensor, der einfach an der Fensterscheibe befestigt wird, lässt sich auch eine wetterabhängige Steuerung realisieren.

SMARTE ROLLLADENSTEUERUNG PER FUNK

Wer seine Rollläden per App oder Sprache steuern möchte, sollte auf Rohrmotoren mit Funktechnik setzen. Sie können problemlos in ein Smart-Home-System eingebunden und auch miteinander vernetzt werden. Dann fahren beispielsweise alle elektrischen Rollläden im Haus morgens mit nur einem Klick auf das Smartphone hoch. Ebenso lassen sich komplexe Anwendungsszenarien erstellen: Für die „Guten Morgen“-Szene öffnen sich beispielsweise die Rollläden im Schlafzimmer, gleichzeitig spielt das Radio Ihren Lieblingssender und die Kaffeemaschine schaltet sich ein.

Anbei je ein Beispiel der Rollladenantriebe mit weiteren Erläuterungen:

Fachbetrieb-Rollläden

WAS MUSS ICH BEIM EINBAU BEACHTEN?

Grundsätzlich sollte ein Rohrmotor immer von einer qualifizierten Fachkraft verbaut werden. Zwingend notwendig für den Einbau eines elektrischen Rollladenantriebs ist eine Stromquelle in unmittelbarer Nähe. Auch eine Nachrüstung von Motoren ist möglich, hierbei sollte man jedoch beachten, dass dafür der Einbaukasten geöffnet werden muss und somit auch die Tapete bzw. der Anstrich beschädigt wird.

MODERNEN_ROLLLÄDEN

RAFFSTOREN: DIE MODERNEN ROLLLÄDEN

Raffstore – Außenjalousien – sind eine leichtere Alternative zu Rollläden und erfreuen sich bei Neubauten als optisches Gestaltungselement großer Beliebtheit. Die Lamellen ermöglichen nicht nur einen Sicht- und Wärmeschutz, sondern können je nach Position auch das Tageslicht individuell in die Wohnräume lenken. Auch Raffstore lassen sich mit wenig Aufwand automatisieren. Dafür verbaut der Fachmann einfach einen Funk-Aktor in den bestehenden Antrieb – und schon stehen für die Raffstoren die gleichen Steuerungs- und Automatisierungsmöglichkeiten offen wie bei den elektrischen Rollladenantrieben.

RAFFSTORE-STEUERUNG

BEDARFSGERECHTE RAFFSTORE-STEUERUNG PER FUNK

Die Lamellen bringen Sie entweder per Wandschalter, Fernbedienung oder in Kombination mit einer Hausautomation per App oder Sprache in die gewünschte Position. Außerdem können wiederkehrende Öffnungs- und Schließzeiten hinterlegt, die Raffstore in Anwendungsszenen eingebunden oder per Smart-Home-App auch von unterwegs gesteuert werden. Damit die Lamellen bei starkem Wind oder Hagel keinen Schaden nehmen, ist die Kombination mit einem Umweltsensor, also einer Wetterstation sinnvoll. Diese erfasst verschiedene Parameter wie Temperatur, Sonnenstand, Niederschlag und Wind.

Wird ein bestimmter Schwellenwert erreicht, etwa, weil es anfängt zu stürmen, werden die Raffstore automatisch hochgefahren und sind damit zuverlässig geschützt.

Markise

WAS IST EIN ELEKTRISCHER MARKISENANTRIEB?

Im Sommer werden Balkon, Terrasse und Garten zum zweiten Wohnzimmer. Speziell an heißen Tagen ist auch hier der richtige Sonnenschutz wichtig. Mit einer Markise kann man den Platz im Freien besonders komfortabel vor zu viel Hitze schützen. Wer dabei auf eine elektrische Markisensteuerung setzt, kann den Sonnenschutz ganz bequem per Knopfdruck öffnen und schließen – das lästige Kurbeln gehört damit der Vergangenheit an. Wie bei Rollläden auch wird der Markisenmotor direkt in der Antriebswelle verbaut und kann sowohl in offenen, halboffenen und geschlossenen Kassettenmarkisen zum Einsatz kommen.

Steuerungen_rollläden

WIE STEUERT MAN DIE ELEKTRISCHE MARKISE?

Auch für die elektrische Markise gibt es diverse Steuerungslösungen. Das reicht vom einfachen Wandtaster über eine Fernbedienung bis hin zu einer Zeitschaltuhr mit zahlreichen Automatikfunktionen. So können Sie für den Sonnenschutz im Freien beispielsweise Tages- und Wochenprogramme einrichten, dann öffnet und schließt die Markise automatisch zur Wunschzeit und spendet angenehmen Schatten. Das ist oft auch sinnvoll, wenn niemand zu Hause ist: An besonders heißen Tagen schirmt die ausgefahrene Markise so die Sonne sicher ab und schützt Möbel und Zimmerpflanzen vor zu großer Hitze.

DIE ELEKTRISCHE MARKISE INS SMART HOME EINBINDEN

Besonders komfortabel ist es, wenn die Markise in ein Smart-Home-System eingebunden wird.

Dafür sollten Sie am besten von Anfang an auf einen Markisenmotor mit Funkschnittstelle setzen. Wer bereits eine elektrische Markise hat, aber noch keine intelligente Regelung besitzt, kann den Sonnenschutz auch nachträglich noch automatisieren. Mit einem einfachen Aktor, den der Fachhandwerker einbaut, wird die Markise funkfähig und lässt sich über die Hausautomation bequem per Smartphone und Tablet oder in Kombination mit Sprachassistenten auch auf Zuruf steuern – sowohl von der Sonnenliege im Garten als auch mobil von unterwegs. Die Vernetzung mit weiteren Smart-Home-Komponenten und das Anlegen von Szenen sind ebenfalls möglich. Für einen entspannten Abend im Garten genügt dann ein Tastendruck und schon fährt die Markise in die gewünschte Position, die Beleuchtung im Garten schaltet sich ein und das Wasserspiel im Teich plätschert sanft im Hintergrund.

Besonders praktisch ist die Kombination mit einem Umweltsensor, der die elektrische Markise wetterabhängig in Position bringt. Einmal programmiert, fährt die Markise dann bei Sonnenschein automatisch aus und bei starkem Wind oder Regen schließt sie wieder, ohne dass die Bewohner aktiv werden müssen. Auf diese Weise können Sie optimalen Sonnenschutz genießen und gleichzeitig sicher sein, dass das Tuch und das Gestänge bei schlechteren Wetterverhältnissen nicht beschädigt werden.

Hier finden Sie Beispiele für die elektrische Markisensteuerung:

WAS MUSS MAN BEIM EINBAU BEACHTEN?

Für einen sicheren und einwandfreien Betrieb sollte der Markisenbetrieb immer von einem qualifizierten Fachbetrieb installiert werden. Wichtig ist, dass eine Stromquelle in unmittelbarer Nähe ist.

Unser Rat

Lassen Sie sich vom Fachbetrieb beraten!

Die richtigen Produkte für die Automatisierung von Rollläden & Co. zu finden ist angesichts des großen Angebotes auf dem Markt nicht einfach. Deshalb sollten Sie sich für die ausführliche Beratung am besten an einen qualifizierten Fachbetrieb wenden. Der Experte findet mit Ihnen gemeinsam eine passgenaue Lösung für Ihre individuelle Wohnsituation, die sich wie selbstverständlich in Ihr Zuhause einfügt und Sie in Ihrem Alltag optimal unterstützt. Dabei müssen Sie nicht immer das große Rundumpaket umsetzen – Sie können auch erst einmal mit Einzelmaßnahmen starten und Ihre Automation nach und nach durch weitere Geräte und Anwendungen ergänzen. Mit den elektrischen Antrieben und Steuerungen von RADEMACHER für Ihren Sicht- und Sonnenschutz bleiben Sie jederzeit flexibel.

Einen Fachbetrieb in Ihrer Nähe finden Sie hier:

ELEKTRISCHER ROLLLADEN-GUIDE KOSTENLOS ALS PDF HERUNTERLADEN

ELEKTRISCHER ROLLLADEN-GUIDE KOSTENLOS ALS PDF HERUNTERLADEN

Sie finden die Informationen auf dieser Seite hilfreich und möchten auf diese von überall und jederzeit zugreifen? Kein Problem. Laden Sie sich hier den Rollladen-Guide "Mehr Komfort mit elektrischen Rollläden" kostenlos herunter.

Copyright© RADEMACHER Geräte-Elektronik GmbH. Alle Rechte vorbehalten.