Artikelnummer: 36500572
120, 19

Inklusive 16% MwSt., zzgl. Versandkosten

Sofort verfügbar (Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage)
Varianten
SSL-Verschlüsselung
Individuelle Zahlungsmöglichkeiten
Schneller Versand
Versandkostenfrei ab 200 €

Beschreibung zu
Troll Comfort DuoFern 5665-UW
Funkfähige Zeitschaltuhr zur Steuerung von Rohrmotoren

Produkt-Highlights:

  • Tages-/Wochen-/Astroprogramm, Zufallsfunktion
  • Großes beleuchtetes Display
  • Helligkeitsabhängige Steuerung der Zeitschaltuhr mit Lichtsensor
  • Integrierte Blockiererkennung für mechanische Rohrmotoren
  • Direkte Ansteuerung per HomePilot®, Standard Handsender, Mehrfachwandtaster usw.

Die funkfähige Zeitschaltuhr für Rollläden

Entdecken Sie unseren Troll Comfort DuoFern – die funkfähige Zeitschaltuhr für Rollläden. Angeschlossen an einen elektrischen Rollladenantrieb dient der Troll Comfort DuoFern zur Steuerung und Automatisierung Ihrer Rollläden. Dank integrierter Funk-Schnittstelle werden Ihre Rollläden gleichzeitig fernbedienbar.

Diese Funk-Zeitschaltuhr ist mit ihrem modernen Design, einem großen beleuchtetem Display, Klavierlack-Optik und intuitiver 5-Wege-Navigation ein echter Hingucker!

Neben umfangreichen Automatikfunktionen, wie einem Tages-/Wochen-/Astro- oder Zufallsprogramm, bietet der Troll Comfort DuoFern auch einen einfachen Installationsassistenten. Dieser führt Sie bei der Erstinbetriebnahme durch die Grundeinstellungen und ermöglicht das schnelle Einrichten von Schaltzeiten.

Die Umstellung der Rollladen Zeitschaltuhr auf Sommer- und Winterzeit erfolgt voll automatisch. Zudem besitzt die funkfähige Zeitschaltuhr eine integrierte Blockiererkennung für mechanische Rohrmotoren – diese schützt angefrorene Rollläden vor Schäden.

Mit dem als Zubehör erhältlichen Sonnen- und Dämmerungssensor ist außerdem eine Sonnen- und Dämmerungssteuerung möglich.

Der Troll Comfort DuoFern ist in den Farben Ultraweiß und Aluminium erhältlich. Dank der Gestaltung nach DIN 49075 kann die Zeitschaltuhr über Zwischenrahmen in alle gängigen Schalterprogramme integriert werden.

Im Downloadbereich weiter unten finden Sie die Bedienungsanleitung mit den detaillierten Garantiebedingungen zu diesem Produkt.

Weitere Informationen

Technische Daten
Versorgungsspannung 230 V / 50 Hz, 60 Hz
Schutzklasse II
Schutzart IP30
Stand-by-Verbrauch < 0,4 U
Sendefrequenz 434,5 MHz
Sendeleistung max. 10 mW
Externe Eingänge 2
Anschlussquerschnitt max. 1,5mm²
Schaltleistung max. 8 A ohmsche Last, max. 4 A induktive Last
Gangreserve 8 h (dauerhafte Datenspeicherung)
Reichweite Freifeld ca. 100 m im Gebäude ca. 30 m (abhängig von der Bausubstanz)
DuoFern Geräte max. 20
Betrieb bei +0°C bis +40°C
Maße 50x50x12 mm (LxBxH)
Einbautiefe 32mm
Lieferumfang
  • 1 x Bedienteil (50 x 50 mm)
  • 1 x Abdeckrahmen
  • 1 x Installationsgehäuse
  • 1 x Abstandshalter
  • 1 x Gebrauchsanleitung
Downloads
FAQ
Der angeschlossene Rohrmotor stoppt immer wieder ohne erkennbaren Grund, warum?
Der Troll verfügt über eine zuschaltbare Blockiererkennung für Rohrmotoren mit mechanisch einstellbaren Endschaltern. 
Wenn Sie einen Rohrmotor mit elektronischer Endpunkteinstellung verwenden, kann diese Funktion nicht genutzt werden. Schalten Sie die Blockiererkennung unter Menüpunkt 9-6 auf OFF.
Der Troll Comfort wurde aus Versehen komplett verstellt, wie gehe ich bei der Einstellung am einfachsten vor?

Wir haben in einer Kurzanleitung die einfachsten Einstellungen beschrieben. Diese können Sie unter diesem Link herunterladen.

Informationen zur Einstellung des Troll Comfort DuoFern finden Sie auch in unserem Video.

https://youtu.be/UuWnbEO8ON0

Geräteeinstellung für Sonnenschutz über den HomePilot®

Je nach Gerät stehen in der Konfiguration unterschiedliche Geräteeinstellungen zur Verfügung.

Die Geräteeinstellungen können über die HomePilot App und über HomePilot Oberfläche durchgeführt werden. Die hier gezeigten Bilder zeigen die HomePilot App.

 

Screenshot_20190808-125523_HomePilot.jpg

Sprachsteuerung:
Der HomePilot unterstützt aktuell die Sprachsteuerung per Alexa und per Google Assistant. Damit die Geräte von den Anbietern gefunden werden, muss das Gerät für den Dienst freigegeben werden, indem Sie den Dienst anklicken.

Screenshot_20190822-152408_HomePilot.jpg

.

Drehrichtungsumkehr:
Wenn ein Rohrmotor nach der Inbetriebnahme in die falsche Richtung dreht, kann die Drehrichtung über diese Funktion geändert werden.

Screenshot_20190822-152413_HomePilot.jpg

Laufzeit:
Die Laufzeit muss bei Rohrmotor-Aktoren einmalig eingestellt werden. Die Laufzeit ist die Zeit, die der Rollladen zum kompletten Öffnen benötigt. Fahren Sie den Rollladen komplett zu und stoppen Sie dann die Laufzeit, die zum Öffnen benötigt wird. Zu der gemessenen Zeit addieren Sie ein bis zwei Sekunden und tragen diese Zeit hier ein. 
Die eingetragene Laufzeit wird als Berechnungsgrundlage für alle Positionen verwendet.
Hinweis: Für Funkrohrmotoren und DuoFern Gurtwickler ist keine Laufzeiteinstellung notwendig.

Screenshot_20190822-152420_HomePilot.jpg

 

Lüftungsposition:
Wenn Sie bestimmte Rollläden, z.B. im Badezimmer oder in den Schlafräumen nicht komplett schließen möchten, aktivieren Sie die Lüftungsposition und legen Sie eine Position fest, bei der der Rollladen stoppen soll.
Das hat zur Folge, dass jeder manuelle und automatische Schließbefehl in der gewählten Position endet. Manuell kann der Rollladen durch einen weiteren Schließbefehl komplett geschlossen werden. Wird in einer Szene 100% als Ziel gewählt, wird die Lüftungsposition nicht berücksichtig.

Screenshot_20190822-152426_HomePilot.jpg


Jalousiemodus:
Der Jalousiemodus wird nur zur Steuerung von Raffstore-Antrieben verwendet. Dieser Modus kann bei externen Aktoren aktiviert und eingestellt um folgende Funktionen zu erreichen.

  • Tippbetrieb wird eingeschaltet. Wenn der Aktor (Troll Basis DuoFern 5615 oder Rohrmotoraktor 9471) vor Ort durch einen Taster bedient wird, können die Lamellen durch kurze Tastimpulse gedreht werden.
  • Lamellenposition in der App wird aktiviert. In der App erhalten Sie einen zweiten Regler für die Lamellenposition mit dem die Lamellen auf die gewünschte Position gedreht werden können.
  • Wendeautomatik, der Aktor kann die Lamellen auf wunsch automatisch in eine definierbare Wunschposition drehen.
  • Lamellenposition in Szenen wird zugeschaltet, In der Szene kann neben der normalen Behangposition auch eine beliebige Lamellenposition eingetragen werden.

Nachdem der Jalousiemodus eingeschaltet wurde, sollte als erstes die Lamellenlaufzeit geprüft und gegebenenfalls angepasst werden.
Die Lamellenlaufzeit ist die Zeit, die die Lamellen für den kompletten Drehung benötigen. Bei Lamellen, die eine 180° Drehung durchführen, ist eine Wert von 1,5 Sekunden als  erste Einstellung zu empfehlen. Bei Lamellen, die eine ca. 90° Drehung machen ist eine Einstellung von 1 Sekunde als erste Wert zu empfehlen. Überprüfen Sie die Einstellung, indem Sie das Menü verlassen und dann die Lamellen mehrere Male drehen. Wenn der Wert zu klein ist, werden die Lamellen nicht komplett gedreht, ist der Wert zu groß, drehen die Lamellen komplett, der Behang fährt dann aber noch ein Stück weiter. Passen Sie den Wert entsprechend an.
Die "Gewünschte Lamellenposition" ist die Position, die nach dem automatischen Wenden angefahren wird. Sollten Sie in Szenen eine Position anfahren, hat das nichts mit der hier gewählten Position zu tun.
Über die Wendeautomatik legen Sie fest, in welchen Positionen eine automatische Wendung in die oben eingestellte "Gewünschte Lamellenposition" erfolgen soll.

Screenshot_20190822-152437_HomePilot.jpg                   Screenshot_20190822-152445_HomePilot.jpg


Die Motorreaktionszeit wird bei Raffstoreantrieben verwendet, die über elektronische Endschalter eingestellt werden. Diese Motoren schalten nicht direkt von der Abrichtung in die Aufrichtung, sondern haben eine Reaktionszeit. Wählen Sie hier den passenden Wert oder tragen Sie einen benutzerdefinierten Wert ein.

Blockiererkennung:
Die zuschaltbare Blockiererkennung kann bei dem Rohrmotoraktor 9471-1 aktiviert werden, um mechanisch einstellbare Rohrmotoren (auch von Mitbewerbern) bei Blockierung zu schützen. Sollte der Rollladen zum Beispiel im Winter auf der Fensterbank festgefroren sein, kann das die Blockiererkennung feststellen und den Öffnungsvorgang unterbrechen. 
Wählen Sie den passenden Motortyp aus der Liste aus. Sollte der Motortyp unbekannt sein, wählen Sie zunächst den einen mittleren Motortyp 45mm Medium-Variante bis 10Nm aus und überprüfen Sie die Funktion. 
Hinweis: Die Funktion kann nur in Verbindung mit mechanisch einstellbaren Motoren verwendet werden. Sollte die Funktion bei Motoren mit elektronisch einstellbaren Endpunkten aktiviert werden, wird der Motor anschließend nicht durchlaufen. Schalten Sie in dem Fall die Funktion wieder aus.

Screenshot_20190822-152453_HomePilot.jpg

Können Endpunke über den Troll Comfort DuoFern Typ 5665 eingestellt werden?

Ja, ausschließlich für "Elektronische Rademacher Motoren" ab Baujahr 2000 und nur direkt über das Gerät. Bei parallel geschalteten Motoren ist keine Endpunkteinstellung möglich. Die Endpunkteinstellung ist über kein weiteres Gerät wie z. B. Homepilot Typ 9496-2, Handzentrale Typ 9493 oder HomeTimer Typ 9498 möglich. Um die Endpunkte über den Troll Basis DuoFern einzustellen, gehen Sie wie folgt vor:

Troll_Endpunkte1.jpg

 Troll_Endpunkte2.jpg

 

Kann der Troll Comfort DuoFern als zentrales Steuergerät genutzt werden?

Troll Comfort DuoFern Geräte ab der Software-Version 1.9 (Information unter Menüpunkt 9-8-0) können als zentrales Steuergerät genutzt werden.

Der Troll muss dazu unter dem Menüpunkt 9-9-2 auf 2 (Sender) umgestellt werden.

  • Wird beim Troll Comfort die AUF- oder AB-Taste betätigt, werden alle angemeldeten Gerät gemeinsam auf- oder abgefahren.
  • Alle Schaltzeiten inkl. Morgen- und Abenddämmerung werden an alle angemeldeten Geräte übertragen
  • Sie haben die Möglichkeit, die Drehrichtung der angemeldeten Geräte unter dem Menüpunkt 9-8-7 anzupassen.
  • Der Troll Comfort kann als zentraler Sonnensensor verwendet werden, dazu steht unter dem Menüpunkt 9-9-3 der Sonnenmodus 2 (lokaler Lichtsensor und Sendefunktion zur Verfügung.
    • Direkt nach der Auswahl dieses Sonnenmodus kann die Sonnenposition der angemeldeten Aktoren eingestellt werden.
    • Der Aktor wird ausgewählt und die gewünschte Sonnenposition wird angefahren und gespeichert.
    • Die Sonnenposition des Troll selbst, wird wie gewohnt unter dem Menüpunkt 4 eingestellt.


Für Troll Comfort Geräte älter als Software Version 1.9. gilt folgendes.

Diese Senderfunktion des Troll Comfort DuoFern bis 1.9 bezieht sich ausschließlich auf Automatikbefehle. Manuelle Befehle werden nicht gesendet; d.h. in Kombination mit mehreren Troll Basis DuoFern, die vor Ort manuell bedient werden können, kann der Troll Comfort DuoFern als Zentrale arbeiten. 
In Kombination mit DuoFern Funkrohrmotoren, Connect-Aktoren und Rohrmotoraktoren UP ist der Troll nicht geeignet. In dem Fall wird der HomeTimer verwendet, der eine klassische batteriebetriebene Zentrale darstellt.

Lichtfunktion, was ist zu beachten, wenn mit dem Troll Comfort Licht oder elektrische Verbraucher geschaltet werden sollen?
Sie haben die Möglichkeit, mit dem Troll Comfort Licht zu schalten. Wenn dieser Modus unter Menüpunkt 9-8-8 aktiviert wird, können keine Rohrmotoren gesteuert werden. Entweder Licht/Verbraucher ODER Rohrmotoren. Eine Kombination beider Funktionen ist nicht möglich. 

Eine genaue Beschreibung der Lichtfunktion finden Sie in diesem Dokument.
Mit welchen Fernbedienungen kann der Troll Comfort DuoFern bedient werden?
Grundsätzlich können alle DuoFern Produkte kombiniert werden. Die einfachste Fernbedienung ist zum Beispiel der DuoFern Handsender Standard, der Troll kann aber selbstverständlich auch mit dem HomePilot angesteuert werden. 
Wenn der HomePilot angemeldet wird, sollte der Troll Comfort DuoFern als Empfänger betrieben werden. Dazu wählen Sie unter Menüpunkt 9-9-2 die Einstellung 1 (Empfänger Modus).

Copyright© RADEMACHER Geräte-Elektronik GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

120, 19

Inklusive 16% MwSt., zzgl. Versandkosten

120, 19

Inklusive 16% MwSt., zzgl. Versandkosten